Setting panel

set your favourite style

Color schemes:

Mitbestimmung des Betriebsrats und gerichtliches Beweisverwertungsverbot

19. Mai 2017

In einer relativ aktuellen Entscheidung vom 20.10.2016 – 2 AZR 395/15 – (NZA 2017, 443 ff) hat das Bundesarbeitsgericht – erneut – bestätigt, dass der Einsatz technischer Überwachungseinrichtungen, namentlich für eine Videoüberwachung von Arbeitnehmern, auch dann zu vor Gericht verwertbaren Erkenntnissen führen kann, wenn der Betriebsrat vom Arbeitgeber betriebsverfassungswidrig nicht beteiligt wurde oder nicht zugestimmt hat.

Sind Sie davon betroffen?

Wir beraten Sie zu den daraus resultierenden Gefahren, Möglichkeiten und Konsequenzen bereits im Vorfeld!

SHARE THIS POST