Setting panel

set your favourite style

Color schemes:

Inkasso

Sowohl Unternehmen, als auch Privatpersonen, kennen das Problem der Überschreitung von Zahlungsfristen. Offene Rechnungen bleiben trotz Mahnungen unberücksichtigt und es droht der totale Ausfall der Forderung.

Daher bietet Ihnen unsere Kanzlei ein nach Ihren Wünschen maßgeschneidertes Inkasso- und Forderungsmanagement. Wir bieten Ihnen das gesamte Verfahren aus einer Hand. Von der Anspruchsprüfung über die Titulierung bis hin zur Durchsetzung Ihrer Forderungen. Natürlich überwachen wir auch Ratenzahlungsvereinbarungen und vollstrecken Ihre titulierten Ansprüche bis zur Dauer der Vollstreckungsverjährung von 30 Jahren. Wir sind hierbei in der ganzen Bundesrepublik Deutschland, sowie im europäischen Ausland, für Sie tätig.

Unsere Tätigkeiten umfassen insbesondere:

1. außergerichtliche Tätigkeit

  • Prüfung von Forderungen
  • Bonitätsprüfung künftiger Vertragspartner und Kunden
  • Informationssammlung über den Schuldner (Meldeauskunft, Gewerberegisterauskunft, Auskunft aus dem Schuldnerverzeichnis etc.)
  • außergerichtliche Geltendmachung offener Forderungen, Mahnwesen
  • Verhandlung von Zahlungsvereinbarungen

2. gerichtliches Mahnverfahren

  • Einleitung des gerichtlichen Mahnverfahrens
  • Beantragung des Vollstreckungsbescheids als Titel gegen den Schuldner
  • Prozessführung im Falle eines Widerspruchs des Schuldners

3. Durchsetzung Ihres titulierten Anspruchs

Wir setzen Ihren titulierten Anspruch mit allen Möglichkeiten des Zwangsvollstreckungsrechts für Sie durch. Ihr Anspruch kann aufgrund eines Vollstreckungsbescheids, eines gerichtlichen Urteils, eines Kostenfestsetzungsbeschlusses, eines Vergleichs etc. tituliert sein. Wir helfen Ihnen sodann den richtigen und kostengünstigsten Weg zur Sicherung und Durchsetzung Ihres Anspruchs zu finden und umzusetzen.

Insbesondere umfasst unsere Tätigkeit hierbei:

  • Einleitung der Zwangsvollstreckungsmaßnahmen (Antrag beim Gerichtsvollzieher oder dem zuständigen Gericht)
  • Antrag auf Sachpfändung und Verwertung
  • Antrag auf Vermögensauskunft und Eintragung in das Schuldnerverzeichnis
  • Verhaftungsauftrag
  • Beratung und Abschluss einvernehmlicher Zahlungsvereinbarungen
  • Vorpfändung bestehender Forderungen des Schuldners gegen Dritte
  • Forderungspfändung (z.B. Arbeitseinkommen, Bankkonten, Versicherungsansprüche, Rentenanspruche etc.) durch Erwirken eines Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses
  • Beantragung einer schnellen und rangwahrenden Sicherungsvollstreckung
  • Beantragung der Vollstreckung in Grundstücke des Schuldners (Zwangssicherungshypothek, Zwangsversteigerung, Zwangsverwaltung)
  • Beantragung der Vollstreckung auf Herausgabe von Grundstücken und Wohnungen gegenüber dem Schuldner (z.B. Zwangsräumung nach mietrechtlicher Streitigkeit)
  • Beantragung der Vollstreckung von Titeln auf ein Tun, Dulden oder Unterlassen des Schuldners oder der Abgabe einer Willensklärung
  • Beantragung der vorläufigen Vollstreckung aus Arrest- oder einstweiligen Verfügungstiteln
  • Adressermittlung im Falle des Wohnortwechsels des Schuldners über die zuständigen Einwohnermeldeämter
  • Weitergehende Informationssammlung, sofern der Schuldner sich versucht der Zwangsvollstreckung zu entziehen
  • Überwachung von Ablauffristen und erneute Wiederaufnahme der Zwangsvollstreckung